FALSCHE BEWERTUNGEN MÜSSEN NICHT HINGENOMMEN WERDEN

Bei Ebay werden jeden Tag Artikel gekauft und verkauft. Um den Nutzern einen Überblick über die Zuverlässigkeit von Käufern und Verkäufern zu verschaffen, gibt es das Bewertungssystem.

Gerade bei Verkäufern werden die Bewertungen zu einem wichtigen Faktor. Um so ärgerlicher ist es, wenn man nach einer ordnungsgemäßen Auktion und Abwicklung eine schlechte Bewertung erhält.

Beispiel 1:

T versteigert bei E-Bay sein Handy. Die Artikelbeschreibung entspricht dem tatsächlichen Zustand des Handys. Nach Zahlung des Kaufpreises versendet T das Handy umgehend als Päckchen an den Käufer O. Dort kommt es ordnungsgemäß an.

O bewertet T negativ unter anderem mit der Begründung: „Ware wurde nicht geliefert“.

– Ebaymitarbeiter löschen Bewertungen grundsätzlich nur in Ausnahmefällen (z.B. bei Beleidigungen) oder bei einer einvernehmlichen Rücknahme; also wenn beide Seiten damit einverstanden sind.

– Wenn eine Löschung nach Ebay-Richtlinien nicht möglich ist, kann man eine Löschung auch gerichtlich erwirken lassen.

– Eine Lösung ist dann möglich und durchsetzbar, wenn die Bewertung eine unwahre Tatsachenbehauptung darstellt.

– T hat das Handy versendet und es ist bei O auch angekommen. Die Behauptung „Ware wurde nicht geliefert“ ist daher falsch.

T muss jedoch beweisen können, dass die Behauptung falsch ist!

Tipp: Beim versicherten Versand wird eine Sendungsnummer vergeben. Den Beleg mit der Sendungsnummer sollte man stets bis zur vollständigen Abwicklung aufbewahren.

Beispiel 2:

Wie Beispiel 1; O bewertet den T positiv, aber mit dem Kommentar „unfreundlicher Kontakt“.

– Die Behauptung „unfreundlicher Kontakt“ ist ein Werturteil. Ein Anspruch auf Löschung besteht nicht und ist auch nicht durchsetzbar.

Tina Vogel

About Tina Vogel

Rechtsanwältin Tina Vogel ist Mitbegründerin und Partnerin der Sozietät „Anwaltskanzlei Oppenheim & Vogel“. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit liegen in den Bereichen des Arbeitsrechts, Mietrechts, Verkehrsrechts und Vertragsrechts.